Fortbildungen

Fortbildungsangebot Traumapädagogik & Gewaltprävention in Kitas 

für (angehende) Fachkräfte

Auch bei Dir bieten wir unsere Fortbildung für (angehende) Erzieher an. Unser Fortbildungsprogramm "Ich sehe was, was Du nicht siehst!" bildet (angehende) Fachkräfte in der traumasensitiven Arbeit mit Kindern mit Gewalterfahrungen fort. Wir arbeiten mit Euch unter anderem zu den Themen Traumaarbeit, Gewalt, sexueller Missbrauch, Kinderschutz, Prävention, Deeskalation, Kommunikation sowie zu Kompetenzen pädagogischen Handelns.
Die Anforderungen an pädagogische Fachkräfte steigen zunehmend und stellen sie nicht selten vor eine Überforderung. Dabei spielen diese Themen neben der Arbeit in Schulen und der Kinder- und Jugendhilfe auch besonders in der Elementarpädagogik eine bedeutsame Rolle. Die Probleme beginnen meist im frühen Kindesalter und die pädagogischen Fachkräfte im Elementarbereich sind einige der wenigen Bezugspersonen der jungen Kinder, weshalb das Hinsehen, der empathische Umgang und die Hilfe dieser Personen von besonderer Bedeutung ist.
In unserer Fortbildung vermitteln wir den Teilnehmern theoretisches und praktisches Wissen auf ganzheitliche Art und Weise. Durch Bewegung, Spiel und Spaß wird auch "trockener Stoff" nachhaltig und spürbar verinnerlicht. Die Konzeption unserer Fortbildung berücksichtigt besonders die Vermittlung von praktischen Übungen für die pädagogische Arbeit mit den Kindern, die die Teilnehmenden selbst ausprobieren. Dies trägt besonders zur Förderung der Teamfähigkeit bei und stärkt somit den Zusammenhalt sowie die Teamarbeit innerhalb Deiner Fortbildungsgruppe. 
Die Übungen werden selbst erfahren und verinnerlicht, sodass sie direkt in der Praxis angewandt werden können.
Als besonderes Qualitätsmerkmal unserer Arbeit passen wir unser Konzept flexibel an Deine jeweilige Zielgruppe sowie dessen Bedürfnisse und Wünsche an.
Für weitere Informationen und eine konkrete Planung kontaktiere uns gerne persönlich, sodass wir alles Weitere besprechen können.

Eckdaten der Fortbildung

Dauer: 2 Tage; ca. 6 Stunden täglich (ca. 9:00-16:00 inkl. einer Stunde Pause)
Ort: Großer Raum in den Räumlichkeiten der Einrichtung
Kosten: 1000€ pro Fortbildungstag
Teilnehmerzahl: circa 15-25 Teilnehmer pro Kurs

FEEDBACK

"Jana kommt aus der Praxis und versteht es, durch Beziehung und Empathie, jedes einzelne unserer Kinder traumasensibel in seiner sozialen Kompetenz maßgeblich zu stärken. Mithilfe ihrer besonderen Methoden und Angebote erreicht sie die Kinder in einer Art und Weise, die sie spürbar nachhaltig in ihrer Entwicklung voranbringen."
- Beatrix S., Kita-Leitung -

"In Janas Traumapädagogik-Fortbildung an unserem Berufskolleg haben die Schülerinnen und Schüler relevante Einblicke in die traumasensible Arbeit mit Kindern gewonnen und notwendige Haltungen entwickeln können.
Besonders gefallen hat den SchülerInnen die Praxisnähe sowie die Mischung aus Theorie und Praxis. Spiel, Spaß und Bewegung verhalfen bei der Vermittlung wichtiger Inhalte."
- Lehrerin einer Fachschule für Sozialpädagogik -

"Die Fortbildung von Jana ist anders und viel besser, als all meine bisherigen. Die Fortbildung ist aktiv gestaltet. Mithilfe von Spielen und Bewegung wurden uns komplexe Themen und Inhalte sowie Grundhaltungen spielerisch und mit Leichtigkeit vermittelt. Durch die Selbsterfahrung war es kein typisches Zuhören und Lernen, sondern aktives Mitmachen und Erfahren, jederzeit praxisnah. Nebenbei ist unsere Klasse ein Stück weiter zusammengewachsen."
- Sarah Marie, Teilnehmerin -